< Sportlerehrung

Der wichtigste Stein ist gesetzt

Grundsteinlegung für den Anbau an die Kinderoase "St. Emmeram"

Seit Mai laufen die Bauarbeiten für den Anbau an die Kinderoase St. Emmeram. Die Bodenplatte ist gesetzt und die Betonsäulen stehen schon. Nachdem der Platz in den bestehenden Räumen nicht ausreicht, war diese Erweiterung notwendig geworden.

Zusammen mit Kindern und der Kindergartenleitung Petra Kunz-Wallerer legte Bürgermeister Budnik am Donnerstag, 04. Juli, den Grundstein. „Der wichtigste Stein ist gesetzt“, erklärte Karlheinz Budnik. Es sei Brauch eine Dose mit einzumauern. Darin befinden sich ein Bauplan, die aktuelle Tageszeitung und hier auf Wunsch der Kindergartenleitung ein Rosenkranz aus der Basilika Waldsassen.

Anwesend waren ebenfalls Geschäftsleiter Wolfgang Walberer, Bautechniker Rainer Hecht, Alexander Juretzka und Mirko Bertl vom Architekturbüro Juretzka, Mitarbeiter der Baufirma Steininger sowie Erzieherinnen und Elternbeiratsmitglieder der Kinderoase St. Emmeram.

Die Gesamtkosten für das Bauprojekt betragen1,7 Mio. Euro; 870.000 Euro gibt es als Förderung vom Freistaat Bayern.

Nach getaner Arbeit sangen die Kinder noch das Lied „Wer will fleißige Handwerker sehen“. Zur Belohnung gab es für alle Eis.