< Generalsanierte Mehrzweckhalle feierlich eingeweiht

Problemmüllsammlung

18. Mai von 14 Uhr bis 15:15 Uhr

Bekanntmachung

Am Samstag, den 18. Mai 2019, kann von 14.00 bis 15.15 Uhr wieder kostenlos Problemmüll an der Sammelstelle am Busparkplatz bei der Grund- und Mittelschule in der Neustädter Straße, abgegeben werden.

Hinweise zur Problemmüllsammlung

In jeder Gemeinde 2 Sammlungen pro Jahr

Annahme von kleinen Elektrogeräten!

Bei der Verwendung von Chemikalien bleiben oft Reste übrig. Auch kleine Mengen können - in falschen Händen oder unsachgemäß entsorgt - großen Schaden anrichten. Deswegen ist die Entsorgung von Chemikalien über die Mülltonne oder den Ausguss verboten. Bei unsachgemäßer Entsorgung gelangen die Stoffe in die Umwelt, wo sich die Schadstoffe zu gefährlichen Mengen anreichern und zu stärkeren Chemikalien verbinden. Unbekannte Flüssigkeiten und Pulver können am Giftmobil untersucht werden. Auch Elektrogeräte enthalten meist Schadstoffe. Kleine Geräte sammelt der Landkreis deshalb im Rahmen der Problemmüllsammlung, große Elektrogeräte als Sperrmüll. 


Zu den kostenlosen Problemmüllsammlungen sind in den letzten Jahren durchschnittlich 3.000 Personen gekommen. Sofern Sie Ihren Problemmüll nicht zum jeweiligen Termin in Ihrer Gemeinde abgeben können, ist dies selbstverständlich in jeder anderen Gemeinde des Landkreises möglich!

Die Fachleute des Giftmobils können auch Flaschen und Dosen mit unbekannten Inhalten untersuchen. 

Folgende Arten von Problemabfall können in haushaltsüblichen Mengen zu den angegebenen Terminen an den jeweiligen Annahmestellen kostenlos abgegeben werden. Größere Mengen (ab 10 Liter Einzelgefäße oder Mengen, die nicht mehr in einen Kofferraum passen) bitte vorher mit der Abfallberatung absprechen: 

Haushaltschemikalien z.B.:

  • Desinfektionsmittel,
  • Reinigungsmittel,
  • Bohnerwachse,
  • Möbelpflegemittel,
  • Fleckentferner,
  • Lederpflege- u. Schuhputzmittel,
  • Imprägniermittel,
  • Entkalker,
  • Nagellackentferner,
  • Kosmetika und Körperpflegemittel


Chemikalien aus Auto und Garage:

  • Autopflegemittel,
  • Unterbodenschutz,
  • Autobatterien,
  • Bremsflüssigkeit,
  • Ölfilter (bis zu 5 Stück),
  • Altreifen von PKW in geringer Stückzahl und gegen Gebühr (je Pkw-Reifen ohne Felge zur Zeit 2,00 € und mit Felge 4,00 €)

Schadstoffhaltiges aus Hausbau und Hobby, z.B.:

  • Farben und Lacke (eingetrocknete Dispersionsfarbe kann in die Mülltonne gegeben werden, die leeren Kunststoffeimer kommen in den Gelben Sack),
  • Klebstoffe,
  • Dichtungsmassen (unausgehärtet),
  • Montageschäume (unausgehärtet),
  • PUR-Schaumdosen –auch leere-. (Ab 12 Dosen bei der PDR kostenfreie Abholung anfordern. Tel.: freecall 08 00 / 7 83 67 36)
  • Chemikalien (Säuren, Laugen, Beizen),
  • Holzschutzmittel,
  • Pflanzenschutzmittel (landwirtschaftliche Mengen vorab telefonisch unter 09602 793530 anmelden),
  • Lösungsmittel,
  • Schmierfette

Sonstiges:

  • kleine Elektrogeräte wie Handys, Rasierer, Telefone, Bohrmaschinen Uhren etc.
  • Leuchtstoffröhren, Energiesparlampen und Quecksilberthermometer,
  • Altmedikamente,
  • Batterien und Akkus (Handyakkus),
  • geringe Mengen an Heizöl (bis zu 20 Liter, mit dem Behältnis abgeben),
  • Spraydosen und Behälter mit Resten der oben genannten Stoffe,
  • einzelne Pulverfeuerlöscher  

Nicht angenommen werden:

  • leere bzw. pinselreine Behälter (Dosen, Flaschen, Eimer, Tuben etc.) der oben genannten Stoffe (bitte in die Dosencontainer, Glascontainer oder in den Gelber Sack geben)
  • Motoröl (bei Neukauf oder Vorlage des Kassenbons zurück an Händler oder Tankstelle, ansonsten zu Entsorgungsfirmen) und ausgetropfte Ölbehältnisse (Rückgabe bei Händlern)
  • Munition, Spreng- und Feuerwerkskörper
  • Produkte aus Asbestzement (z.B. Eternit  bis zu Menge eines PKW-Anhängers verpackt zu Deponien Kalkhäusl / Weiherhammer sonst zur Deponie Steinmühle / Tirschenreuth; vorher telefonisch anmelden: Telefon 09605/1415 für Kalkhäusl und Telefon 09631/700112 für Steinmühle)
  • Abfälle aus Gewerbe, Industrie und Landwirtschaft (diese zu Entsorgungsbetrieben)
  • Zement- und Fliesenkleberreste (Bauschuttrecycling)
  • ausgehärtete Dichtungsmassen, Kleber oder Montage-schäume (Restmülltonne)

 Weitere Auskünfte erhalten Sie am Landratsamt Neustadt a. d. Waldnaab, Bürgertelefon 09602 793530.