< Senioren feiern Advent

Winterdienst im Stadtgebiet

Die Hauseigentümer im Bereich der Stadt Windischeschenbach werden wieder eindringlich auf die Verpflichtung hingewiesen, die Gehbahnen während der Winterzeit zu räumen und zu streuen. (Winterdienst)

Bekanntmachung
Winterdienst auf den Gehbahnen


Die Grundstücksbesitzer im Gemeindegebiet der Stadt Windischeschenbach werden wieder eindringlich auf die Verpflichtung hingewiesen, die Gehbahnen während der Winterzeit zu räumen und zu streuen. (Winterdienst)

So sind die Anlieger und unter Umständen auch die Hinterlieger einer Straße verpflichtet, entlang ihres Grundstücks den Gehsteig auf eigene Kosten in verkehrssicherem Zustand zu halten. Falls kein Gehweg vorhanden ist, ist ein 1 Meter breiter Streifen entlang der Grundstücksgrenze zu räumen und zu streuen.

Die Sicherungspflicht beginnt an Werktagen ab 7.00 Uhr, an Sonn- und Feiertagen ab 8.00 Uhr. Damit verbundene Sicherungsarbeiten sind bis 20.00 Uhr so oft zu wiederholen, wie dies zur Verhinderung von Gefahren erforderlich ist. Zu verwenden sind abstumpfende Stoffe wie Sand oder Splitt, jedoch keine ätzenden Mittel. Bei besonderer Glättegefahr an Treppen oder starken Steigungen, kann auch in geringen Mengen Tausalz gestreut werden. Die Streumittel muss sich jeder Grundstücksbesitzer selbst beschaffen, eine Entnahme aus stadteigenen Streukisten ist nicht zulässig. Dieses Streugut ist ausschließlich für den Fahrverkehr bestimmt.

Auch sollte von der Unsitte, den geräumten Schnee wieder in die Fahrbahn zurück zu werfen, Abstand genommen werden.

Für die Räumfahrzeuge ist es vor allem in den Siedlungsgebieten oftmals schier unmöglich bei beidseitig oder an Engstellen ungünstig geparkten Autos vorbeizukommen und die Straße ordentlich zu räumen und zu streuen.

Die schwierige Arbeit des Winterdienstes könnte wesentlich erleichtert werden, wenn die Autos, soweit als möglich, in Garagen oder Hofeinfahrten geparkt würden. Es wird deshalb seitens der Stadt an alle Fahrzeugbesitzer appelliert, den Fahrern der Räumfahrzeuge entgegen zu kommen und die Autos in den Straßen so abzustellen, dass ohne Schwierigkeiten geräumt und gestreut werden kann.

 Die Mitarbeiter der Stadt sind stets bemüht, den winterlichen Verhältnissen gerecht zu werden, es wird aber um Verständnis gebeten, dass der Winterdienst nicht überall und zur gleichen Zeit möglich ist.

Windischeschenbach, 29. November 2017
Stadt Windischeschenbach


Budnik
Erster Bürgermeister