< Achtung: Wichtige Informationen für Grundstücksbesitzer

Überhängende Äste und Zweige an öffentlichen Verkehrsflächen

Lichtraumprofil

Die Stadt Windischeschenbach bittet alle Grundeigentümer um Einhaltung Ihrer Verpflichtung nach Art. 29 Abs. 2 Satz 1 des Bayer. Straßen- und Wegegesetztes (BayStrWG).
Nach dieser Bestimmung dürfen Anpflanzungen aller Art (Bäume, Hecken, Sträucher etc.)
dort nicht angelegt sein, wo sie die Sicherheit und Leichtigkeit des Verkehrs beeinträchtigen.

Auf die Bedeutung der Verkehrssicherung weist auch die ständige Rechtsprechung hin, die in mehreren BGH-Urteilen bestätigt, dass der Eigentümer/Besitzer eines von ihm benutzten, an einer öffentlichen Straße liegenden Grundstückes verpflichtet ist, auf den Fahrverkehr gebührend Rücksicht zu nehmen und schädliche Einwirkungen, die von seinem Grundstück ausgehen, zu vermeiden. Dieses Verbot gilt in unveränderter Weise auch für die öffentlichen Feld- und Waldwege.

Ausdrücklich wird darauf hingewiesen, dass auch Eigentümer von Waldgrundstücken, Ihrer Verpflichtung nach Einhaltung des sogenannten „Lichtraumprofils“ nachkommen müssen. Zur besseren Verdeutlichung haben wir in der obigen Skizze die einzuhaltenden Maße und Begriffe darstellt und erläutert.
(Skizze bitte anklicken)

Wir bitten nochmals und mit Nachdruck, dass die betroffenen Eigentümer Ihrer Sicherungs-pflicht mit Rücksicht auf die Verkehrssicherheit nachkommen.

Windischeschenbach, Oktober 2017

Stadt Windischeschenbach


Budnik, Erster Bürgermeister