< Das Jubiläumsfest am 01.07.17

Info zur Vorgehensweise bei verendet aufgefundenen Vögeln

Die Stadt Windischeschenbach ist derzeit nicht vom Sperrbezirk bzw. Beobachtungsbereich im Landkreis Neustadt/WN betroffen.
Die Stadt weist jedoch im Hinblick auf die in den örtlichen Medien veröffentlichten Berichte zur Wildvogelgeflügelpest im Bereich der Stadt Weiden i.d.OPf. und der für Teilbereiche des Landkreises Neustadt a.d.Waldnaab im Rahmen einer Allgemeinverfügung eingerichteten Beobachtungsgebiete (Näheres unter www.neustadt.de) darauf hin, dass bei verendet aufgefundenem Wassergeflügel (Wildenten, Wildgänse, Schwäne) und verendet aufgefundenen Greif- oder sonstigen Großvögeln (nicht relevant sind in diesem Zusammenhang Singvögel) entweder telefonisch mit der Stadtverwaltung unter 09681/4010 oder mit der Abteilung Veterinärwesen des Landratsamtes Neustadt Tel.: 09602/79-7010 Kontakt aufgenommen werden sollte.

Es wird an alle Bürgerinnen und Bürger appelliert, keine toten Tiere ohne Handschuhe anzufassen.